Wer hat einen ABF mit Einzeldrossel eingetragen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Edka16V schrieb:

      Ich habe die Edka von Dbilas auch am ABF eingetragen. Man bekommt auch von Dbilas direkt nen Gutachten mit was direkt für das Fahrzeug ausgestellt wird.
      Das Gutachten für den ABF wurde auf deinen 1er Golf ausgestellt?
      Im dbilas Webshop stehen zumindest nur die Fahrzeuge dabei bei denen der ABF Serie war.

      - 1. Wagen - 2002er Bora Variant 1,6 16V

      - 2. Wagen - 1982er Jetta 1 3-Türer

      - 3. Wagen - 1983 Jetta 1 5-Türer - im Aufbau

      - 4. Wagen - 1981 Golf 1 3-Türer - wartet auf Aufbau
    • Allgemein ist auch wichtig zu wissen in welches Fzg der Motor kommt. Ist es eins mit "Abgasklasse unbekannt", gestaltet sich eine Eintragung einfacher als wenn das Fahrzeug zB einen GKat oder EUII hat.

      Allgemein ist aber von einem Einzeldrosselumbau eher abzuraten, da der Aufwand/Nutzen sehr hoch ist und es viel Theater ist. Da ist ein 1.8erT sehr gemütlich zum eintragen :)
      It doesn`t matter if you`re on coils or on bags - low is low.
    • Schilling schrieb:

      Allgemein ist auch wichtig zu wissen in welches Fzg der Motor kommt. Ist es eins mit "Abgasklasse unbekannt", gestaltet sich eine Eintragung einfacher als wenn das Fahrzeug zB einen GKat oder EUII hat.

      Allgemein ist aber von einem Einzeldrosselumbau eher abzuraten, da der Aufwand/Nutzen sehr hoch ist und es viel Theater ist. Da ist ein 1.8erT sehr gemütlich zum eintragen :)
      Einzeldrossel klingt aber geiler :D

      Gruß Matt
      --was de hast hast´e, was de kriegst weißt de nich--

      Meine Umbauberichte:

      1er Rocco 16V

      Dumm ist der, der dummes tut....Aufbaubericht Fremdfabrikat aus Fernost
    • Schilling schrieb:

      Allgemein ist auch wichtig zu wissen in welches Fzg der Motor kommt. Ist es eins mit "Abgasklasse unbekannt", gestaltet sich eine Eintragung einfacher als wenn das Fahrzeug zB einen GKat oder EUII hat.

      Allgemein ist aber von einem Einzeldrosselumbau eher abzuraten, da der Aufwand/Nutzen sehr hoch ist und es viel Theater ist. Da ist ein 1.8erT sehr gemütlich zum eintragen :)
      Also der Aufwand eines Einzeldrosselumbaus ist um welten geringer wie der Turboumbau. Sicherlich is die mehrleistung nicht die eines Turbos ,aber der klang unbeschreiblich. und der 16V zeigt erstmal was er nach obenraus kann,wenn er genug luft bekommt :thumbsup:

      und was die Abnahme betrifft hat ich null Probleme da es ja ein Gutachten dazu gibt was eigentlich nicht zu ner 21 Abnahme gehört.
    • Edka16V schrieb:

      Schilling schrieb:

      Allgemein ist auch wichtig zu wissen in welches Fzg der Motor kommt. Ist es eins mit "Abgasklasse unbekannt", gestaltet sich eine Eintragung einfacher als wenn das Fahrzeug zB einen GKat oder EUII hat.

      Allgemein ist aber von einem Einzeldrosselumbau eher abzuraten, da der Aufwand/Nutzen sehr hoch ist und es viel Theater ist. Da ist ein 1.8erT sehr gemütlich zum eintragen :)
      Also der Aufwand eines Einzeldrosselumbaus ist um welten geringer wie der Turboumbau. Sicherlich is die mehrleistung nicht die eines Turbos ,aber der klang unbeschreiblich. und der 16V zeigt erstmal was er nach obenraus kann,wenn er genug luft bekommt :thumbsup:
      und was die Abnahme betrifft hat ich null Probleme da es ja ein Gutachten dazu gibt was eigentlich nicht zu ner 21 Abnahme gehört.
      Ihr müsst euch nicht rechtfertigen, erst recht nicht vor mir - mein 16V bekommt auch Klappen :D Ich wollte es nur für die Allgemeinheit mal erwähnt haben, dass bei nüchterner Betrachtung der Aufwand im Verhältnis zum Ertrag schon wirklich schlecht ist *schildhau*

      Bei der dBilas ist das recht problemslos, ja. Ist allerdings auch nicht die optimalste Anlage wenn es um Strömung geht.
      Ich fahre nachher wie der Threadersteller die Jenvey DTH, da wirds schon interessanter. Aber sollte auch möglich sein, wird eher die Kunst einen fähigen Prüfer zu finden.
      It doesn`t matter if you`re on coils or on bags - low is low.
    • Schilling schrieb:

      Edka16V schrieb:

      Schilling schrieb:

      Allgemein ist auch wichtig zu wissen in welches Fzg der Motor kommt. Ist es eins mit "Abgasklasse unbekannt", gestaltet sich eine Eintragung einfacher als wenn das Fahrzeug zB einen GKat oder EUII hat.

      Allgemein ist aber von einem Einzeldrosselumbau eher abzuraten, da der Aufwand/Nutzen sehr hoch ist und es viel Theater ist. Da ist ein 1.8erT sehr gemütlich zum eintragen :)
      Also der Aufwand eines Einzeldrosselumbaus ist um welten geringer wie der Turboumbau. Sicherlich is die mehrleistung nicht die eines Turbos ,aber der klang unbeschreiblich. und der 16V zeigt erstmal was er nach obenraus kann,wenn er genug luft bekommt :thumbsup: und was die Abnahme betrifft hat ich null Probleme da es ja ein Gutachten dazu gibt was eigentlich nicht zu ner 21 Abnahme gehört.
      Ihr müsst euch nicht rechtfertigen, erst recht nicht vor mir - mein 16V bekommt auch Klappen :D Ich wollte es nur für die Allgemeinheit mal erwähnt haben, dass bei nüchterner Betrachtung der Aufwand im Verhältnis zum Ertrag schon wirklich schlecht ist *schildhau*
      Bei der dBilas ist das recht problemslos, ja. Ist allerdings auch nicht die optimalste Anlage wenn es um Strömung geht.
      Ich fahre nachher wie der Threadersteller die Jenvey DTH, da wirds schon interessanter. Aber sollte auch möglich sein, wird eher die Kunst einen fähigen Prüfer zu finden.
      Weil du grad strömumg ansprichst, wie steht ihr zu offenen Trichtern? macht bei mir im sprint auf 100 kmh eine sekunde schneller aus. Aber tu mich halt schwer mit offenen trichtern zu fahren aus Angst mal was anzusaugen was den Motor zerstört. :/