Der 3D-Druck Thread!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der 3D-Druck Thread!

      Moin, Gemeinde!

      Also ich weiß ja nicht wie bei euch so der Kenntnisstand zum o.g. Thema ist, aber ich beschäftige mich jetzt seit ungefähr einem Jahr im Rahmen des Motorsports mit dem Thema 3D-Druck. Ich hatte nach Ansaugtrichtern für ne EDK gesucht und habe nichts am Markt gefunden. Da kam die Idee zum Selber machen mittels 3D Drucker. Ich benutze nun einen Velleman K8200 mit ein paar Änderungen. Ist das Einsteigergerät und ich hatte den günstig und gebraucht bekommen.

      Nun ist die ganze Technologie ja nun so ausgelegt, das man sich sämtliche Kleinteile im Volumenmaß 200x200x200mm mittels einer 3D Geometrie selber drucken kann. Ich habe bei mir PLA und ABS im Einsatz. ABS ist ein Werkstoff, der sehr oft auch im Automobilbau eingesetzt wird (Stoßstangen, Ansaugrohre, etc.).

      Ich bin jetzt mittlerweil an einem Punkt, wo ich mir bereits Kleinteile für meinen Caddy drucke. Und da ist der Punkt wo ich hier ansetzen will. Ich möchte hier einen Beitrag führen, wo wir uns gegenseitig helfen! Sprich Geometrien austauschen, Beratungen, Erfahrungsberichte, Hilfe, etc.
      Ich hab mittlerweile gehört, dass der VAG Konzern auch hier mittlerweile mit ihren Anwälten tätig ist und Urheberrechtsverletzungen nachgeht. Dies geschiet wohl hauptsächlich bei kommerziell tätigen Personen/Organisationen. Das ist nicht mein Ziel... Daher will ich das hier auch so Non-kommerziell wie möglich darstellen. Der Open-Source Gedanke eben, der ursprünglich hinter der ganzen 3D Druck Philosophie steckt.

      Folgende Punkte können wir hier ja behandeln:
      • Benötigst du ein defektes Bauteil, welches nicht mehr Lieferbar ist?
      • Benötigst du ein Sonderbauteil?
      • Hast du bereits eine Geometrie, kennst aber keinen der dir das drucken kann?
      • Kann dir jemand die Teile drucken und/oder schicken?
      • Hast du bereits Geometrien konstruiert, die du der Gemeinschaft zur Verfügung stellen möchtest?
      • Hast du einen 3D Drucker und möchtest einigen Leuten helfen?


      Eventuell kann man den Geometrieaustausch auch über die gängigen Plattformen wie thingiverse.com/explore/newest/hobby/automotive/page:1 machen, da das hier sonst vielleicht sehr unübersichtlich wird.
      Den Austausch sollten wir über ein gängiges Format machen, welches die Slicer Software auch lesen kann. Ich benutze immer das STL-Format.


      Ich fang mal gleich mit dem ersten Teil an...
      Bei meinen Scheinwerfern sind die Halteclipse für die Stellschrauben gebrochen. Daher hab ich die mal nachkonstruiert. Ich hab die bewusst ein wenig zum Original geändert. Siehe Anhang...
      Ich werd die demnächst mal drucken und gucken wie es ausschaut.

      Also... Seid ihr mit dabei? Wie ist eure Meinung dazu?
      Bilder
      • MK1_Clip_SW.jpg

        31,3 kB, 400×384, 88 mal angesehen
      Dateien
      Mein LASTER: Caddy 14D mit AFN

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von papagaio ()

    • Geile Sache! *thumbup*
      Sowas will ich sehen!

      ex-postpolo schrieb:

      Sehr Interessant !

      Hast du ein Foto der Trichter? Wie ist die Oberflächengüte der Teile?


      Die Trichter selbst konnte ich noch nicht drucken, da ich zur Zeit noch meinen Drucker umbaue.
      Die sind für ne 38mm Klappe mit 40mm Anschluss. 50mm hoch und 80mm am Einlass. Foto im Anhang.

      EDIT:
      Die Oberflächengüte richtet sich nach dem Material und der verwendeten Düse. bei meiner 0.4mm Düse ist die Oberfläche schon ein wenig geriffelt, aber das bekommt man mit Schleifpapier wieder glatt.
      Bilder
      • Trichter_50-38-80-4.jpg

        57,52 kB, 725×669, 85 mal angesehen
      Mein LASTER: Caddy 14D mit AFN
    • Generell echt cooles Thema. Ich habe mich damit mal kurz beschäftigt, um z.B. den Kunststoffring vom Spucknapf-Hupenknopf nachfertigen zu lassen. Da ich aber keinen 3D Drucker habe und es extern zu teuer geworden wäre, habe ich es verworfen.
      Derzeit gibt es ja nun eine Lösung für den Hupenknopf.
      Aber entfallende Clips u Kleinteile braucht man immer. *thumbup*
      MfG
      Robi
    • Ich sehe das Problem von den günstigen 3D Druckern in der Maßhaltigkeit. Alle die ich bisher gesehen habe hatten Probleme genauer als 0,1mm zu drucken. Für sowas wie die gezeigten Trichter mag das egal sein, wenn man aber kleinere Teile konstruiert/druckt, dann muss man halt nacharbeiten -> nervig.

      Gesehen hab ich bisher den RepRap (MendelMax), den Makerbot und irgendein polnisches Fabrikat.
      Davon war der Makerbot noch am Besten...

      Wer sich fürs 3D Drucken interessiert, sollte mal die EuroMold Messe in Frankfurt besuchen.
      Es lohnt sich wirklich! Die findet immer im November statt, meine ich.
    • Bei der Maßhaltigkeit muss ich dir recht geben. Das ist halt das gleiche Problem wie bei der Oberflächengüte.
      Es hängt immer von der Düse ab. Je kleiner die Düse, so genauer die Oberfläche. Allerdings brauch er dann auch länger zum Drucken, da du viel mehr Schichten hast.

      Aber fürn Motorsport reicht das allemal! *thumbup*
      Wir sind ja keine Uhrenmacher...
      Mein LASTER: Caddy 14D mit AFN
    • Hey cooles Thema und ich denke man kann mittlerweile ganz feine Sachen fertigen, preislich ist es halt immer so eine Sache.

      Ich beschäftige mich gerade im Rahmen meiner Facharbeit ein wenig damit.
      Ich will für meinen Oettinger Motor die Ansaugbrücke für EDK nachbauen.
      Die Kühlmittelverteilung soll mittels 3D Druck entstehen. Ob es mit den Platzverhältnissen was wird, zeigt sich vermutlich erst, wenn das Kühlmittelrohr gefertig wird. Das Material wäre PA-Kunststoff (der Temperatur wegen). Allerdings habe ich nicht die Möglichkeit es selbst zu fertigen und muss dann auf einen Dienstleister zurück greifen. Fals jemand ein 3D Modell (z.B. STEP) braucht und es sich im Rahmen hält, wäre ich auch bereit ein wenig dazu beizutragen.

      MfG Martin

      [Blockierte Grafik: http://fs1.directupload.net/images/150326/iayc32kz.png]
      Gesendet mittels Akustikkoppler aus einer Telefonzelle

      Willste Leistung an der Welle muss die Soße an die Stelle, wo der Funke überspringt damit der Kolben richtig singt
    • Wäre es nicht einfacher das Teil aus Alu oder Edelstahl Wig zu schweißen statt es zu drucken? Die Festigkeit von Kunststoff nimmt mit der Temperatur ja schon ordentlich ab, ganz zu schweigen von der Langzeitstabilität bzw. Materialermüdung.

      3D gedruckte Teile haben im Inneren ja meist auch nur eine Gitterstruktur um Material zu sparen, das senkt die Festigkeit noch weiter...
    • Ja ich will das Ganze recht Nah am Original halten und da ist die Kühlmittelverteilung von zylinder4 zu 1 konisch. Das aus einem Stück lässt sich als einzelnes Bauteil wie ich finde nicht ganz so leicht umsetzen. Versuch macht kluch 8) und der PA Kunststoff soll laut dem was die verschiedenen Firmen so schreiben diesbezüglich ganz gut sein.
      Gesendet mittels Akustikkoppler aus einer Telefonzelle

      Willste Leistung an der Welle muss die Soße an die Stelle, wo der Funke überspringt damit der Kolben richtig singt
    • Wenn du keine Klimmzüge an dem Rohr machst denke ich nicht das es da Probleme mit der Festigkeit gibt. Das wäre super wenn dann hier auch Erfahrungen mit gedruckten Teilen mitgeteilt werden.

      Gruß Matt
      --was de hast hast´e, was de kriegst weißt de nich--

      Meine Umbauberichte:

      1er Rocco 16V

      Dumm ist der, der dummes tut....Aufbaubericht Fremdfabrikat aus Fernost
    • Dem Ollie schrieb:



      3D gedruckte Teile haben im Inneren ja meist auch nur eine Gitterstruktur um Material zu sparen, das senkt die Festigkeit noch weiter...


      Das mit der Gitter / Wabenstruktur im Inneren stimmt. Dies wird getan, damit man Material spart. Versuche haben aber ergeben, dass die Festigkeit dadurch nicht wirklich abnimmt. Ab welcher Stärke die Gitterstruktur gedruckt wird, kann man aber in den Einstellungen vom Slicer beeinflussen. Du kannst also das Teil auch als Vollmaterial drucken. Dauert halt länger und braucht mehr Material. So ein Rohr ist aber nun kein tragendes Bauteil...
      PA ist schon ganz gut, ABS würde auch funktionieren.
      Mein LASTER: Caddy 14D mit AFN
    • Bei der Hitzebeständigkeit soll der Abs wohl nur bis 80°C stabil sein ( laut einigen Herstellern) und das ist mir für ein Kühlmittelrohr zu wenig. Aber wie gesagt so genau habe ich mich damit nicht befasst. Die Werte kommen alle aus dem Netz un das PA geht wohl bis 170°C.
      Gesendet mittels Akustikkoppler aus einer Telefonzelle

      Willste Leistung an der Welle muss die Soße an die Stelle, wo der Funke überspringt damit der Kolben richtig singt
    • Wir haben unter anderem die Sitzembleme (Hufeisen) des Aigner Cabrio bei shapeways.com "drucken" lassen. Ohne eigenen Drucker ist das eine ziemlich gute Möglichkeit. Da mein Dad jeden Tag mit CAD-Software arbeitet war das recht schnell gemacht. :)
      Jetzt mit der Kraft der 2 Weber.
      Mehr auf 1GTI.de
    • Shapeways ist ne geniale Sache!
      Da kannst dir auch Teile aus Metall mittels Laser-Sintern fertigen lassen.
      Da rauchst nur die Geometrie rüber schicken und die fertigen dir die Teile.

      Wie lange hat das gedauert?
      Mein LASTER: Caddy 14D mit AFN
    • gibt es denn eigentlich empfehlenswerte Drucker, die nicht gleich 2000€ kosten? Ich lese viel von Einbrandstellen, schlechter Maßhaltigkeit und gebrochenen Teilen...vielleicht wäre da eine Liste von Geräten (z.B. im ersten Post), die dann auch fortgeführt werden kann ganz hilfreich.

      Gruß Matt
      --was de hast hast´e, was de kriegst weißt de nich--

      Meine Umbauberichte:

      1er Rocco 16V

      Dumm ist der, der dummes tut....Aufbaubericht Fremdfabrikat aus Fernost
    • Wenn ich mich recht erinnere hat es vom Start der Produktion bis zur Lieferung nicht länger als 3 Tage gedauert. Mittlerweile kommt alles aus den Niederlanden, das geht recht fix. :)

      Ich habe wohl auch Interesse an einem 3D-Drucker allerdings bin ich mir extrem unsicher ob ich das Geld dafür in die Hand nehmen soll oder ob ich das Geld lieber investiere und meine Teile bei einem Dienstleister wie z.B. Shapeways drucken lasse. Es kommt ja aktuell gefühlt jeden Tag ein neues Modell raus das irgendwas schneller und besser kann…
      Jetzt mit der Kraft der 2 Weber.
      Mehr auf 1GTI.de
    • Dann werde ich da auch mal anfragen.
      Gesendet mittels Akustikkoppler aus einer Telefonzelle

      Willste Leistung an der Welle muss die Soße an die Stelle, wo der Funke überspringt damit der Kolben richtig singt
    • Hi, Kumpel hat auch seit 2 Jahren einen 3D drucker. Er hat jetzt mal versucht für meine Einzeldrossel Trichter zu drucken, liegend und aus ABS hat es leider nicht funktioniert.
      [Blockierte Grafik: http://andreas.degenkolb.net/old/bilder/Polo/EDKA/Trichter_Prototyp/IMG-20150328-WA0001.jpg] [Blockierte Grafik: http://andreas.degenkolb.net/old/bilder/Polo/EDKA/Trichter_Prototyp/IMG-20150328-WA0003.jpg] [Blockierte Grafik: http://andreas.degenkolb.net/old/bilder/Polo/EDKA/Trichter_Prototyp/IMG-20150328-WA0005.jpg]

      beim Drucken kam es zu Wärmespannungen.werden versuchen die nächsten Trichter hochkant und 2-Teilig zu drucken.